Auf den Spuren des Rembetiko - Musikreise nach Athen im Winter

Im Februar 2019 wurde die Reise mit viel Erfolg durchgeführt. Der Besuch beim Instrumentenbauer war spannend und das Referat von Giorgis Karras, einem in Athen lebenden jungen Musiker, hat viele neue Erkenntnisse gebracht. Abends waren wir in den Athener Musiklokalen, den sogenannten “μπουατ” unterwegs und am Tag haben wir unbekannte Seiten der griechischen Hauptstadt kennengelernt. Voraussichtlich wird die Reise im Februar 2020 ein weiteres Mal stattfinden. Für Informationen: mail@griechenland-erleben.ch, Tel. +79 6725875

IMG_0227 - Kopie.JPG

Auf den Spuren des Rembetiko
Eine Reise zu Geschichte und Gegenwart der Musik Griechenlands

6-tägig: Mitte Februar 2020 (voraussichtlich)                                                    
Plätze: maximal 12 Personen
Preis: 760.- (DZ) / 960.- (EZ)

 Alle kennen Nana Mouskouri und Mikis Theodorakis – aber Griechenland hat musikalisch sehr viel mehr zu bieten. Vom „griechischen Blues“ namens Rembetiko über die anspruchsvollen Chansons der Entechno-Bewegung bis zum modernen Laïko gehört die griechische Populärmusik mit ihrem ganzen Reichtum zu den grossen mediterranen Musikkulturen.

 Wir machen uns auf musikalische Spurensuche. Zu unserer Reise gehören ein Werkstattbesuch beim Instrumentenbauer, Gespräche mit MusikerInnen verschiedener Musiktraditionen Griechenlands, historische Führungen auf den Spuren der griechischen Musik, nach Möglichkeit zwei Konzertbesuche bzw. Besuche von traditionellen Musikabenden. Die Reise ist ein Streifzug durch Geschichte und Gegenwart der griechischen Musik.